Führende Halbleiteranbieter prüfen mit Mentor Graphics Calibre PERC den Fehlerschutz elektrischer Schaltungen

WILSONVILLE, Oregon/USA, 20. Januar 2010 – Mentor Graphics kündigte an, dass sein „Calibre PERC“, der industrieweit kompletteste Programmable-Electrical-Rule-Checker (PERC) für integrierte Schaltungen (ICs), von ON Semiconductor und der Faraday Technology Corporation eingesetzt wird. Das Produkt automatisiert elektrische Überprüfungen auf der Basis von anwenderdefinierten Regeln. Es hilft Anwendern die Zuverlässigkeit ihrer Designs zu verbessern, indem es in ICs Schwachstellen für elektrische Fehler ermittelt, die während des Werkstests, Transports und Feldeinsatzes auftreten können.

Calibre PERC eignet sich für eine Reihe von Anwendungen. Dazu gehört die Validierung, ob Schaltungen ausreichend vor elektrostatischer Entladung (ESD) geschützt sind, oder das Auffinden ungeeigneter Verbindungen zwischen mehreren Stromversorgungen in Mixed-Signal-ICs. Im Bereich der ESD-Verifikation garantiert Calibre PERC die Vollständigkeit der Schutzschaltung des Gerätes, die im Fall einer elektrostatischen Entladung notwendig ist. Denn die ESD kann bei der Fertigung zu erheblichen Gerätefehlern führen, Geräte während der Montage und Auslieferung beschädigen und die Lebensdauer eines Gerätes im Feldeinsatz verringern. Calibre PERC gewährleistet eine bessere Einhaltung der ESD-Design-Regeln, da es bei der Verifikation spezieller Geräte, Verbindungsstrukturen und elektrischer Eigenschaften über die traditionelle Prüfung der Layout-Geometrien hinausgeht. Es kann unabhängig vom logischen Design Verstöße gegen die elektrischen Regeln ermitteln, zum Beispiel, ob der erforderliche ESD-Schutz auf einem Schaltplan oder einer Netzliste weggelassen wurde. Genutzt werden kann es auch für die Suche nach fehlgeleiteten Signalpfaden und anderen Soft-Connection-Fehlern wie Wannen-Verbindungsfehler, potentialfreie Geräte, Netze oder Pins, falsche Verbindungen bei Spannungsversorgungen, zu viele serielle Transfergatter, problematische Pegelumsetzer-Designs, Antenna-Prüfungen, potentialfreie Wannen, minimale „hot“ NWELL-Breite und viele andere.

„Calibre PERC adressiert eine wichtige Anforderung für die Prüfung der elektrischen Regeln, die derzeit in der Industrie noch unbefriedigend ist“, sagte Yu Wen Tsai, Director of Design-Development bei Faraday Technology. „Die Gewährleistung, dass wir alle Regeln zum ESD-Schutz einhalten, ist für die Robustheit unserer Designs in portablen und hochverfügbaren Anwendungen entscheidend. In der Vergangenheit war dies ein langwieriger und fehleranfälliger Prozess, der mit einer Kombination aus manuellen Prüfungen und kundenspezifischen Scripts gemeistert wurde. Calibre PERC ist prädestiniert für diese Anforderungen.“

„Wir haben hart am Entwurf einer umfassenden Strategie zur Fehlervermeidung in elektrischen Designs gearbeitet. Dazu zählt auch die Entwicklung von kundenspezifischen Werkzeugen“, kommentierte Peter Zdebel, Senior-Vice-President und Chief-Technology-Officer von ON Semiconductor. „Die Prüfung von unerlaubten Verbindungen über mehrere Spannungsbereiche ist ein schwieriges Problem, das ein sehr vielseitiges Testwerkzeug erfordert. Als wir nach einem kommerziell unterstützten Produkt gesucht haben, war Calibre PERC das einzige, das all unsere Anforderungen an ein schnelles, flexibles Tool, welches die Erfordernisse bezüglich Komplexität und mehrerer Spanungsbereiche erfüllt hat. Da es auf der bewährten Calibre-Plattform basiert, sind wir überzeugt, dass es sich skalieren lässt, um die Anforderungen unserer größten Designs jetzt und in der Zukunft zu erfüllen.“

„Die Anwender fragen immer häufiger nach Lösungen, mit denen sie die Anfälligkeit ihres Designs für elektrische Fehler durch ESD feststellen und die elektrischen Designregeln in Mixed-Signal-Umgebungen mit mehreren Spannungen überprüfen können“, sagte Joseph Sawicki, Vice-President und General-Manager der Design-to-Silicon Division von Mentor Graphics. „Um diese Art von neuen komplexen Herausforderungen bei der Schaltungsverifikation zu bewältigen, haben wir die Calibre-Plattform erweitert, was erneut ihre Vielseitigkeit beweist.“

Verfügbarkeit
Calibre PERC ist ab sofort weltweit verfügbar.

Über Mentor Graphics
Mentor Graphics Corporation (Nasdaq: MENT) gehört zu den weltweit führenden Unternehmen, die Software- und Hardwarelösungen für die Entwicklung elektronischer Schaltungen anbieten. Zu Mentors Portfolio gehören Produkte, Beratungs- und Supportdienstleistungen, auf die die weltweit erfolgreichsten Elektronik- und Halbleiterhersteller vertrauen und dies mit der Verleihung zahlreicher Auszeichnungen an Mentor zum Ausdruck gebracht haben. Das 1981 gegründete Unternehmen erzielte in den zurückliegenden zwölf Monaten einen Gesamtumsatz von über 800 Mio. US-Dollar und beschäftigt weltweit ca. 4.425 Mitarbeiter. Der Hauptsitz von Mentor Corporate befindet sich den USA, 8005 S.W. Boeckman Road, Wilsonville, Oregon 97070-7777; Die Adresse der Niederlassung im Silicon Valley lautet: 1001 Ridder Park Drive, San Jose, Kalifornien 95131-2314. Weitere Informationen unter: www.mentor.com.

Weitere Informationen: Pressearbeit:
Mentor Graphics (Deutschland) GmbH
Arnulfstr. 201
80634 München
Mark Croft
Tel.:+44-1635-811425
Mobile: +44-7785-310173
Email: mark_croft@mentor.com
http://www.mentor.com/
MEXPERTS AG
Trimburgstr. 2
81249 München
Peter Gramenz/Rolf Bach
Tel.: +49-89-897361-0
Fax: +49-89-873621
Email: peter.gramenz@mexperts.de
Presse Portal: www.presseagentur.com

(Mentor Graphics und Calibre sind eingetragene Warenzeichen der Mentor Graphics Corporation. Alle übrigen Unternehmens- oder Produktnamen sind eingetragene Warenzeichen oder Warenzeichen ihrer jeweiligen Besitzer.)