Mentor Graphics’ neue Nucleus-POSIX-Softwareversion POSIX-Softwareversion unterstützt

WILSONVILLE, Oregon/USA, 29. Januar 2007 – Mentor Graphics Corporation kündigt an, dass die neue Version der Nucleus-POSIX-Software jetzt auch Netzwerk-Applikationen unterstützt. Entwickler von Embedded-Netzwerkanwendungen, die eine POSIX-kompatible Programmierschnittstelle (API – Application Programming Interface) benötigen, können zur Entwicklung POSIX-kompatibler Anwendungen nun die Nucleus-POSIX-Software in Verbindung mit dem Nucleus-NET-TCP/IP-Netzwerk-Stack verwenden.

Viele Unternehmen haben ihre Anwendungen rund um die von den „IEEE 1003.13 2003 Standard Application Environment Profiles“ angebotenen universellen System-APIs entwickelt. Mit Hilfe von Standard-APIs können diese Unternehmen bei Bedarf mühelos auf ein anderes Betriebssystem wechseln. Die neue Version der Nucleus-POSIX-Software bietet ihnen nun auch die Option, schnell und einfach auf das Nucleus-Betriebssystem zu migrieren.

„Im Gegensatz zum Markt für PC-Betriebssysteme ist der Markt für Embedded-Betriebssyteme äußerst wettbewerbsfähig. Unternehmen wechseln das Betriebssystem, sobald ein neues Design zusätzliche Anforderungen an das Betriebssystem stellt. Mit der Nucleus-POSIX-Software können Kunden bei minimalen Investitionen mit ihren Anwendungen vom bisherigen Betriebssystem auf das Nucleus-Betriebssystem migrieren“, sagte Glen Johnson, Produktmarketingmanager, Embedded Systems Division, Mentor Graphics.

Die Nucleus-POSIX-Software enthält die POSIX-Basisbibliothek zusammen mit der POSIX-Asynchronous-I/O-, POSIX-File-System-, POSIX-Run-Time- und POSIX-Net-Bibliothek. Zu den Nucleus-Produkten, die unter der Nucleus-POSIX-Software unterstützt werden, gehören das Nucleus-PLUS-Echtzeitbetriebssystem, die Nucleus-FILE-File-Management-, Nucleus-File-Abstraction-Layer- (FAL), Nucleus-MMU-Speichermanagement-, Nucleus-USB-, Nucleus-Inter-Process-Communication- (IPC) Software sowie die Nucleus-Dynamic-Download- (DDL) Software und jetzt auch der Nucleus-NET-Stack. Gemeinsam bieten die Nucleus-POSIX-Software und der Nucleus-NET-Stack dem Entwickler eine integrierte Netzwerklösung in einer gut bekannten programmierbaren Umgebung.

Verfügbarkeit
Die Nucleus-Embedded-Software wird als Quellcode „royalty free“ verkauft.


Über Mentor Graphics
Mentor Graphics Corporation (Nasdaq: MENT) gehört zu den weltweit führenden Unternehmen, die Software- und Hardwarelösungen für die Entwicklung elektronischer Schaltungen anbieten. Zu Mentors Portfolio gehören Produkte, Beratungs- und Supportdienstleistungen, auf die die weltweit erfolgreichsten Elektronik- und Halbleiterhersteller vertrauen und dies mit der Verleihung zahlreicher Auszeichnungen an Mentor zum Ausdruck gebracht haben. Das 1981 gegründete Unternehmen erzielte in den zurückliegenden zwölf Monaten einen Gesamtumsatz von über 700 Mio. US-Dollar und beschäftigt weltweit ca. 4.000 Mitarbeiter. Der Hauptsitz von Mentor Corporate befindet sich den USA, 8005 S.W. Boeckman Road, Wilsonville, Oregon 97070-7777; Die Adresse der Niederlassung im Silicon Valley lautet: 1001 Ridder Park Drive, San Jose, Kalifornien 95131-2314. Weitere Informationen unter: www.mentor.com

Weitere Informationen:

Mentor Graphics (Deutschland) GmbH
Arnulfstr. 201
80634 München
Gabriele Tremmel-Blomberg
Tel.: 089-57096-0
Fax: 089-57096-400
http://www.mentor.com/germany/

Pressearbeit:

MEXPERTS AG
Trimburgstr. 2
81249 München
Rolf Bach / Peter Gramenz
Tel.: +49-89-897361-0
Fax: +49-89-873621
Email: peter.gramenz@mexperts.de
Presse Portal: www.presseagentur.com


Mentor Graphics und Nucleus sind eingetragene Warenzeichen der Mentor Graphics Corporation. Alle übrigen Unternehmens- oder Produktnamen sind eingetragene Warenzeichen oder Warenzeichen ihrer jeweiligen Besitzer.