Mentor Graphics kündigt Precision RTL Plus zur FPGA- Synthese an – anbieterunabhängige Lösung sorgt für Produktivitätssteigerung

WILSONVILLE, Oregon/USA, 24. September 2007 – Mentor Graphics kündigt mit Precision RTL Plus Synthesis ein neues Produkt an, welches das Design von Field-Programmable Gate Arrays (FPGAs) erheblich vereinfacht und die Produktivität des Designers drastisch erhöht. Das neue Werkzeug stellt mehrere industrieweit einzigartige Funktionen zur Verfügung, mit denen jeder Designer – unabhängig von seiner Erfahrung – die Zeitvorgaben schneller erreichen, den Einfluss von späten Änderungen im Designzyklus minimieren und die Architekturblöcke von FPGAs effizient einsetzen kann.

Das neue Werkzeug beinhaltet drei innovative Funktionen: (1) eine anbieterunabhängige physikalische Synthese, die im Gegensatz zu anderen physikalischen Synthesewerkzeugen die Design-Performance zahlreicher FPGA-Bausteinen von verschiedenen Anbieter verbessert; (2) die erste voll automatische inkrementelle Synthese, die die Laufzeit reduziert, indem sie späte Änderungen im Designzyklus effizient verarbeitet und (3) eine Ressourcen-Management-Technologie für optimierte Designperformance. Einzeln oder in Kombination eingesetzt, führen diese Funktionen zu einer beachtlichen Produktivitätssteigerung beim Handling der immer größer werdenden Designkomplexität.

„Altera führte Benchmark-Tests an über 70 Designs durch und stellte mit Precision RTL Plus im Vergleich zur normalen Synthese eine signifikante Qualitätsverbesserung bei den Ergebnissen fest“, kommentierte Danny Biran, Vice President Corporate Marketing bei Altera. „Wir sind überzeugt, dass das neue Werkzeug unseren gemeinsamen Kunden erhebliche Vorteile bringen wird.“

Precision RTL Plus unterstützt 19 FPGA-Bausteinfamilien von verschiedenen Anbietern und damit mehr als konkurrierende Werkzeuge. Mit dieser Technologie können Designer ihre Timing-Ziele schneller und mit weniger Iterationen erreichen. Es ist eine timing-driven Methodik, die den Place-and-Route- (P&R) Werkzeugen der FPGA-Anbieter auf Knopfdruck eine optimierte Netzliste zur Verfügung stellt. Precision RTL Plus führt beim Pre-P&R physikalische Synthese-Optimierungen auf der Basis von fortschrittlichen Laufzeitbewertungen durch. Dabei zieht es viele Faktoren wie mögliche Platzierungen, verfügbare Routing-Ressourcen und für jedes Bauelement spezifische Designregeln in Betracht. Interne Tests und Tests von Kunden haben gezeigt, dass typische Performance-Verbesserungen im Bereich von 5% bis 40% liegen, die durchschnittliche Verbesserung beträgt 10%.

Precision RTL Plus ermöglicht erstmals eine automatisierte inkrementelle Synthese, ohne die Qualität der Ergebnisse zu verschlechtern. Eingesetzt mit den zahlreichen von Precision unterstützten FPGA-Bausteinen ermöglicht das Werkzeug Laufzeitverbesserungen von bis zu 60%, ohne jegliche Vorplanung oder Setups. Die Kombination der neuen automatisierten inkrementellen Synthese mit dem SmartGuide-Flow von Xilinx bildet den ersten vollständig automatisierten inkrementellen Design-Flow, der inkrementelle Änderungen während des gesamten Place und Route vornimmt.

Ferner unterstützt Precision RTL Plus den typischen auf Partitionen basierenden Syntheseansatz von Altera und Xilinx, der zu Laufzeiteinsparungen bis zum Sechsfachen führen kann und die Vorhersagbarkeit nach Designänderungen maximiert. Somit kann eine Iteration, die früher einen ganzen Arbeitstag gedauert hat, nun möglicherweise in einem Bruchteil dieser Zeit durchgeführt werden. Precision RTL Plus geht beim Partitionen basierten Design noch einen Schritt weiter. Es verfügt über eine Technologie, die es dem Designer erlaubt, nur die von einer Designänderung betroffene Partition zu rekompilieren und zu synthetisieren.

„Mentors Precision RTL Plus bietet ausgezeichnete Unterstützung für unsere führenden Technologien wie die Virtex-5- und Spartan-3A-FPGA-Familien“, sagte Steve Lass, Senior Director Software Product Marketing bei Xilinx. „Die Funktionen des neuen Produktes wie der inkrementelle Flow, die physikalische Optimierung und die Ressourcenüberwachung sind erstaunlich und diese Lösung sollte die Produktivität unserer Kunden erheblich verbessern.“

Mit der industrieweit ersten Technologie zum Ressourcen-Management kann der Ingenieur durch Analyse und Manipulieren des Mappings spezieller FPGA-Blöcke leichter Entscheiden, ob er ein Design nach Performance oder Fläche optimiert. Das Werkzeug verfügt über intuitive Schnittstellen mit denen der Anwender verfügbare Architekturblöcke mühelos identifizieren und Implementierungen für optimalen Performance und Bauelementeausnutzung re-mappen kann.

„Kunden, die unsere Highend-IP nutzen, benötigen auch hochleistungsfähige, leicht einsetzbare FPGA-Synthesewerkzeuge. Das neue Precision RTL Plus hilft in beiderlei Hinsicht“, sagte Pierre-Xavier Thomas, Design Center Director, IPextreme. „Unsere Tests zeigten bei einigen unserer IP-Cores Taktratensteigerungen von über 17 Prozent. Insbesondere waren wir in der Lage, die maximale Frequenz (Fmax) von 95 MHz des V2-ColdFire-32-Bit-Prozessorkerns mit Hilfe des physikalischen Precision-Switch für die Virtex-5-Bauelemente von Xilinx zu erreichen.“

„Precision RTL Plus demonstriert die Technologieführerschaft von Mentor Graphics im Bereich der FPGA-Synthese und adressiert die stetig zunehmende Designkomplexität, mit der FPGA-Designingenieure konfrontiert werden“, sagte Simon Bloch, General Manager der Design Creation und Synthesis Division von Mentor Graphics.

Verfügbarkeit
Precision RTL Plus ist ab sofort verfügbar. Weitere Informationen gibt es auf der Website von Mentor Graphics unter: www.mentor.com/fpga

Über Mentor Graphics
Mentor Graphics Corporation (Nasdaq: MENT) gehört zu den weltweit führenden Unternehmen, die Software- und Hardwarelösungen für die Entwicklung elektronischer Schaltungen anbieten. Zu Mentors Portfolio gehören Produkte, Beratungs- und Supportdienstleistungen, auf die die weltweit erfolgreichsten Elektronik- und Halbleiterhersteller vertrauen und dies mit der Verleihung zahlreicher Auszeichnungen an Mentor zum Ausdruck gebracht haben. Das 1981 gegründete Unternehmen erzielte in den zurückliegenden zwölf Monaten einen Gesamtumsatz von über 825 Mio. US-Dollar und beschäftigt weltweit ca. 4.300 Mitarbeiter. Der Hauptsitz von Mentor Corporate befindet sich den USA, 8005 S.W. Boeckman Road, Wilsonville, Oregon 97070-7777; Die Adresse der Niederlassung im Silicon Valley lautet: 1001 Ridder Park Drive, San Jose, Kalifornien 95131-2314. Weitere Informationen unter: www.mentor.com

Weitere Informationen:

Mentor Graphics (Deutschland) GmbH
Arnulfstr. 201
80634 München
Gabriele Tremmel-Blomberg
Tel.: 089-57096-0
Fax: 089-57096-400
http://www.mentor.com/germany/

Pressearbeit:

MEXPERTS AG
Trimburgstr. 2
81249 München
Peter Gramenz / Rolf Bach
Tel.: +49-89-897361-0
Fax: +49-89-873621
Email: peter.gramenz@mexperts.de
Presse Portal: www.presseagentur.com

(Mentor Graphics und Precision sind eingetragene Warenzeichen der Mentor Graphics Corporation. Alle übrigen Unternehmens- oder Produktnamen sind eingetragene Warenzeichen oder Warenzeichen ihrer jeweiligen Besitzer.)